Jahreshauptversammlung 2019 der FFW Stadt Abenberg e.V.

Großes Lob für erfolgreiche Jugendarbeit und hohen Ausbildungsstand – Kassiererin und Revisoren im Amt bestätigt – Ehrung aktiver und passiver Jubilare

Zur Jahreshauptversammlung 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Abenberg konnten die 1. Vorsitzende Bettina Weigand und der 1. Kommandant und Kreisbrandmeister Jens Meyer, außer den 65 anwesenden Vereinsmitgliedern auch den 1. Bürgermeister der Stadt Abenberg Werner Bäuerlein, den Kreisbrandinspektor Richard Götz, den Ehrenkreisbrandmeister Willibald Bayer und das Ehrenmitglied Hans Bayer Senior begrüßen. Mit einer Schweigeminute wurde der letztjährig verstorbenen Mitglieder, Franz Rock Senior und Hans Hönig gedacht.

In ihrem Bericht über das Vereinsleben 2018 begann die 1. Vorsitzende mit dem Faschingsball und verwies auf den bevorstehenden Ball am 9.2.2019 im SV-Sportheim, mit Auftritt der Feuerwehrtanztruppe. Bei den Vereins-Einladungen hob sie die Platzierungen der Feuerwehr-jugend bei der Kegelstadtmeisterschaft, mit dem 2. Platz bei Meistbeteiligungen, sowie die erfolgreichen Platzierungen beim Bürgerschießen und den 1. Platz bei den Meistbeteiligungen hervor. Ihre Ausführungen setzte sie mit dem Tag der offenen Tür fort, bei dem der erstmalig aufgestellte Kletterturm allseits großen Zuspruch fand, sogar beim 1. Bürgermeister und Kommandanten. Sie lobte das gute Abschneiden, 1. Und 4. Platz, der Jugend beim Kreisjugendfeuerwehrtag in Eckersmühlen. Anschließend beschrieb sie den Kameradschafts-abend mit Karpfenessen, den Besuch beim THW in Roth, den Weihnachtsmarkt und beschloss das Vereinsjahr mit der Weihnachtsfeier wetterbedingt im Gerätehaus.
Nach den aktuellen Zahlen, gesamt 179 Mitglieder, davon 90 aktive Feuerwehrdienstleistende, inklusive 16 Anwärter, ferner 73 passive und 16 fördernde Mitgliedern, bedankte sie sich bei allen Feuerwehrkameradinnen, Feuerwehrkameraden und deren Partnern und der Vorstandschaft für die Unterstützung im ganzen Jahr.

In seinem Bericht zum Jahr 2018 zeigte der 1. Kommandant Jens Meyer die Entwicklung per Statistiken über Einsätze und Übungen auf. Insgesamt hatte die Freiwillige Feuerwehr 115 Einsätze, davon 7 Brände, 25 THL-Einsätze, 58 Unwetter-Einsätze, 5 Sicherheitswachen, 6 verkehrsregelnde Maßnahmen und 14 sonstige Einsätze. 1577 Stunden verbrachten die Feuerwehrmänner und -frauen somit in Einsätzen, zusätzlich zu den Stunden, die die Aktiven bei den Montagsarbeits-Diensten, Übungen und Lehrgängen verrichteten. Nach dem erfreulichen Anstieg der Übungsbeteiligung auf 55 % in 2017, musste Jens Meyer für 2018 leider ein Absinken auf 51 % feststellen. Ferner gab es bedauerlicherweise 3 verletzte Feuerwehrkameraden bei Einsätzen. Auch 2018 wurden wieder viele Lehrgänge und Fortbildungen durchgeführt, wie Fahrsicherheitstrainings, Führerschein CE und Modulare Truppmannausbildung, um den hohen Wissensstand zu garantieren. Mit Informationen zu den neuen GW-Einbauten, zur Entwicklung bei der Brandschutzerziehung, der Unterstützung der Gerätewarte und der aktuellen Entwicklung bei der HLF-Beschaffung fuhr er, den Teams dankend fort und schloss seinen Bericht mit dem Dank für den Einsatz, die Bereitschaft und die Unterstützung im vergangenem Jahr, sowie den Wünschen für ein unfallfreies neues Jahr.

Der 1. Jugendwart Alexander Nowak konnte 2018, mit Sabrina Bayerlein, Markus Arnold und Johannes Dewald 3 Wechsel zum Aktiven-Status und einen Austritt verbuchen. Mit Leonie Burkhardt und Tim Band erfolgten 2 Neuzugänge. Damit zählte die Wehr derzeit 16 Jugendfeuerwehrleute, 6 weibliche und 10 männliche Anwärter. Im zweiwöchigen Übungsturnus der Jugendwehr standen der Löschaufbau, Knoten und Stiche, Leitern, Erste Hilfe und weitere Themen im Mittelpunkt. Mit dem 1. und 4. Platz beim Kreisjugendfeuerwehrtag in Eckersmühlen stellte die Jugend ihren Übungsfleiß unter Beweis. Bei der 24 Std-Übung im Herbst wurden anspruchsvolle Themen, wie Personenrettung aus der Tiefe, Selbstverteidigung, Vermisstensuche und Brand mit verletzten Personen, in Übungen abgearbeitet. Zum Jahresende wurde der Wissenstest von 14 Jugendlichen erfolgreich abgelegt und die Übergabe der Abzeichen erfolgte im Rahmen der Hauptversammlung. Damit wurden pro Anwärter 2018 insgesamt 166 Stunden geleistet. Abschließend dankte Alexander Nowak dem Verein und allen Helfern für deren Unterstützung. Als Anerkennung für die guten Platzierungen verteilte die 1. Vorsitzende Bettina Weigand noch neue Feuerwehr T-Shirts, seitens des Vereines.

Die anschließende Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

In seinem Grußwort überbrachte der 1. Bürgermeister Werner Bäuerlein den Dank und die Anerkennung der Stadt und der Bürger für die geleisteten Einsätze. Er dankte dem 1. Jugendwart und der 2. Jugendwartin für die großartige Arbeit und zeigte sich stolz und glücklich über den 1. Und 4. Platz beim Kreisjugendfeuerwehrtag. Mit der Abenberger Partnerstadt Novalia in Kroatien verwies er auf das Angebot zum Jugendaustausch, es müsste zwecks Organisation, Plannung und Terminabstimmung nur Kontakt aufgenommen werden. Der Informationsaustausch unter der Jugend, speziell auch auf dem Kreisjugendfeuerwehrtag ist sehr wichtig. Er dankte der Wehr für die Unterstützung der Stadt bei Festen, den Bürgern in Notlagen und anderen Vereinen. Und bei den Bürgern kommen die Präsentationen vom Tag der offenenen Tür und die Brandschutzunterweisungen immer gut an. Von der Polizeidirektion überbrachte er den besonderen Dank für die professionelle Organisation, Suche und den Ablauf bei der Personensuche. Bei der Beschaffung des neuen HLF-Fahrzeuge für Abenberg erfolgt die Bestellung 2019. Und mit dem Dank an alle Aktiven für zukünftige Einsätze schloss er.

Der Kreisbrandinspektor Richard Götz dankte den Jugendwarten für die erfolgreiche Arbeit und lobte die guten Plätze beim Kreisjugendfeuerwehrtag. Er dankte der Wehr für die vielen Einsätze, die routinierte Personensuche und die Spende an die Lebenshilfe Schwabach. Mit dem Dank an die Stadt für die Beschaffung der Fahrzeuge und Ausrüstung und viel Glück und Erfolg wünschend endete sein Grußwort.

In der Neuwahl der Kassiererin wurde die bisherige Amtsinhaberin Lisa Ehard erneut vorgeschlagen. Sie wurde bei offener Wahl, fast einstimmig, bei einer Gegenstimme wiedergewählt.

Bei den Neuwahlen der beiden Revisoren wurden die bisherigen Amtsinhaber Alexander Köppel und Michael Paul erneut vorgeschlagen. Sie wurden bei offener Wahl, einstimmig wiedergewählt.

Auch heuer wurde wieder die Ehrung besonders langjähriger aktiver und passiver Mitglieder vorgenommen. Im Namen der Landrats Herbert Eckstein ehrte der 1. Bürgermeister Werner Bäuerlein gemeinsam mit dem 1. Kommandanten Jens Meyer, Herbert Billmeyer und Heiko Winter für 25 Jahre aktiven Dienst. Sie erhielten eine Urkunde und ein Abzeichen des Freistaates, sowie eine Urkunde und Präsente, des Vereins und der Stadt Abenberg.

Gemeinsam von Werner Bäuerlein und der 1. Vorsitzenden Bettina Weigand wurden Hans Bayer Sen. für 65 Jahre und Adolf Schmidt für 50 Jahre Vereinstreue geehrt. Der Verein zeigte sich durch eine Urkunde und ein Präsent für die langjährige Mitgliedschaft erkenntlich.

Generalversammlu 035 Generalversammlu 044

Wie jedes Jahr wurde auch auf dieser Jahreshauptversammlung wieder für die Lebenshilfe Schwabach gesammelt und der Betrag von 175 € gespendet.

FFA HV 2019

   

Suche