Dienst- / Jahreshauptversammlung 2015   FFW Stadt Abenberg e.V.

Kommandanten mit überragendem Ergebnis im Amt bestätigt – Vereinsführung verjüngt - Ehrung aktiver und passiver Jubilare – großes Lob für einwandfreie Jugendarbeit und hohen Ausbildungsstand – Status der Vorbereitungen zum 150-jährigen Jubiläum in zwei Jahren

Zur diesjährigen Dienst- und Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abenberg konnten der 1. Vorsitzende Thomas Martin und der 1. Kommandant Jens Meyer außer den 63 anwesenden Vereinsmitgliedern auch den 1. Bürgermeister der Stadt Abenberg Werner Bäuerlein und Herbert Weber, sowie den Kreisbrandrat Werner Löchl und den Kreisbrandinspektor Richard Götz begrüßen.

In seinem Jahresbericht 2014 gab der 1. Vorsitzende einen Überblick über Vereinsveranstaltungen und –aktivitäten und dankte allen aktiven, passiven und fördernden Mitgliedern, sowie deren Frauen für die tatkräftige Unterstützung.

Der 1. Kommandant Jens Meyer stützte seinen Bericht vor allem auf Statistiken über Einsätze und Übungen.Insgesamt rückte die Freiwillige Feuerwehr 2014 zu 74 Einsätzen aus, davon 4 Brände, 45 THL-Einsätze, 7 Sicherheitswachen, 6 verkehrsregelnde Maßnahmen, 8 Meldungen von Brandmeldeanlagen und 4 sonstige Einsätze. Somit verbrachten die Feuerwehrmänner und -frauen 1228 Stunden nur in Einsätzen, zusätzlich zu den Montagsarbeitsdiensten, Übungen und Lehrgängen. Hier wies Jens Meyer erfreut auf den weiteren Anstieg der Übungsbeteiligung auf 58 % hin. Auch 2014 wurden wieder viele Lehrgänge und Fortbildungen durchgeführt und besucht, um den hohen Wissensstand zu garantieren.

Der Jugendwart konnte 2014 wieder drei Neuzugänge verbuchen, entließ aber gleichzeitig drei Jugendliche in den aktiven Dienst und konnte mit 13 Jugendlichen den Stand der Feuerwehranwärter auf hohem Niveau halten.

Die anschließende Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Bei der diesjährig fälligen Kommandantenwahl wurden der 1. Kommandant Jens Meyer und der 2. Kommandant Gerd Gruber von den 48 anwesenden, aktiven Wahlberechtigten mit 47 Ja-Stimmen und einer Enthaltung im Amt bestätigt.

Nachdem der bisherige Amtsinhaber Thomas Martin, nach 12-Jähriger Amtszeit aus beruflichen Gründen nichtmehr zur Verfügung stand, wurde die 2. Vorsitzende Bettina Weigand von den 63 anwesenden Vereinsmitgliedern mit 62 Ja-Stimmen und einer Enthaltung zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Sie dankte den Mitgliedern für das große Vertrauen und nahm die Wahl an. Durch diesen Wechsel wurde die Wahl zum 2. Vorsitzenden notwendig, zu dem Thomas Riepel mit 62 Ja-Stimmen und einer Enthaltung gewählt wurde. Auch er bedankte sich bei den Mitgliedern für das große Vertrauen und nahm die Wahl an.

In seinen Grußworten lobte der 1. Bürgermeister Werner Bäuerlein den unkomplizierten, sauberen und offenen Umgangston und Informationsfluß zwischen Stadtrat und Wehr bei Feuerwehr- und Sicherheitsthemen. Er dankte für die gute Zusammenarbeit zwischen Stadtrat und Wehr und sicherte auch weiterhin, seitens des Stadtrates, ein offenes Ohr in allen Sicherheitsthemen zu. Für die geleisteten Einsätze, die Unterstützung bei Stadt und öffentlichen Veranstaltungen und der guten Zusammenarbeit dankte er den Feuerwehrmännern und –frauen und deren Führung.

Der Kreisbrandinspektor Richard Götz dankte der Wehr in seinen Grußworten für ihr permanentes Bemühen um personelle und technische Einsatzbereitschaft, mit hohem Ausbildungsstand und guter Ausrüstung und wünschte weiterhin viel Glück bei ihren Einsätzen.

Der Kreisbrandrat Werner Löchl lobte die umfangreichen Ausbildungsmaßnahmen für die Feuerwehrmannschaft um deren permanente und umfassende Einsatzbereitschaft auf hohem Niveau zu gewährleisten. Um die guten Fähigkeiten und Kenntnisse im Einsatz auch entsprechend anwenden zu können, wies er auf die große Bedeutung der guten Ausrüstung und der Ersatzbeschaffung von veralteten Fahrzeugen hin.

Auch dieses Jahr wurden wieder besonders langjährige aktive und passive Mitglieder geehrt. In Abwesenheit des Landrats Herbert Eckstein ehrte der 1. Bürgermeister Werner Bäuerlein für Freistaat Bayern und Stadt Abenberg, gemeinsam mit dem Kreisbrandrat Werner Löchl, Kreisbrandinspektor Richard Götz und Kreisbrandmeister / 1. Kommandanten Jens Meyer, die Jubilare Thomas Martin für 40 Jahre, Josef Gasteiger, Marco Nißlein und Frank Wechsler für 25 Jahre aktiven Dienst.

Gemeinsam von Werner Bäuerlein, dem 1. Vorsitzenden Thomas Martin und der anwesenden Kreisfeuerwehrführung wurden die Jubilare Anton Bößl für 75 Jahre, Josef Maurer Kl-Abg und Hans Oberfrank für 60 Jahre und Josef Windisch für 55 Jahre Vereinstreue geehrt.

Mit der Darstellung der aktuellen Entwicklung der Vorbereitungen zum 150-jährigen Jubiläum der Wehr in 2 Jahren informierte die 2. Vorsitzende Bettina Weigand die Versammlung. Sie zeigte die laufenden Aktivitäten bei der Wirtewahl, dem Standort und der Infrastruktur auf.

Auch auf dieser Jahreshauptversammlung wurde wieder für die Lebenshilfe Schwabach gesammelt und der Betrag von 150 € gespendet.

 

Thomas Martin, Schriftführer

Bilder Michael May

 

   

Zufallsbild  

   

Suche