Übung zur Brandschutzwoche 2014 der Feuerwehren aus Abenberg

Feuerwehren des gesamten Brandbezirkes der Stadt Abenberg im Einsatz – Übungsobjekt Baustelle einer Biogasanlage – Einsatzkräfte für den Umgang mit erneuerbaren Energien und deren Konzepten gut gerüstet

Im Rahmen der diesjährigen Brandschutzwoche wurden die Freiwilligen Feuerwehren des gesamten Brandbezirkes, von Abenberg, Bechhofen, Beerbach, Dürrenmungenau, Ebersbach, Kapsdorf, Obersteinbach und Wassermungenau, per Sirene am Freitag Abend alarmiert. Die über 100 Feuerwehrmänner und –frauen rückten zum Übungsobjekt, einer in Bau befindlichen Biogasanlage in der Nähe von Abenberg aus. Die Einsatzkräfte erwarteten unterschiedliche Herausforderungen, wie abgestürztebsw uebung 2014 1 20141008 1807861022

 

und verletzte Personen in Baugruben, die per Tiefenrettung bsw uebung 2014 1 20141008 1266841715gerettet wurden. Und Rettung verunglückter Personen im Güllebunker mit vorheriger Klärung der Gassituation und deren Umgang. Ferner wurde eine Brandbekämpfung mit Löschwasser-förderung aus Flachwasser im Anlagenumfeld erprobt. Das Ganze wurde in Einsatzabschnitten abgearbeitet und von der Einsatzleitung organisiert und koordiniert.BSW14 1

In der abschließenden Übungsbesprechung hob der 1. Kommandant Jens Meyer die reibungslose und gute Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren bei den unterschiedlichen Anforderungen hervor. Der 1. Bürgermeister Werner Bäuerlein ging in seinem Grußwort auf die neuen Herausforderungen an die Freiwillige Feuerwehr bezüglich des Umganges mit erneuerbaren Energien, angesichts des Übungsobjektes ein, da bereits mehrere dieser Biogasanlagen auf Gemeindegebiet errichtet worden sind und lobte deren routinierten Umgang damit.

 

 

 

 

 

 

 

bsw uebung 2014 1 20141008 1599999389

Im Anschluß wurde der 1. Kommandant Jens Meyer im Kreis der anwesenden Kreisfeuerwehrführung von Kreisbrandrat Werner Löchl zum Kreisbrandmeister benannt.

   

Zufallsbild  

   

Suche